Der diesjährige Bundesländerkampf fand auf den Bahnanlagen „ Bruder Straubinger“ in Straubing statt. Vom Verein Bamberg war bei den Herren nur Mario Weber und Oswald Nüsslein vertreten. Bei den Senioren spielten für die Farben Bayerns Rudolf Löffler und Karl-Heinz Mackert. Bei den Damen gab es eine Flut von Absagen, so dass sich Helga Betz ganz unerwartet auf ihren Einsatz freuen durfte. Bei den Herren war die Anspannung anzumerken, da wir nicht komplett mit der  Erfolgsmannschaft vom letzten Jahr antreten konnten. Und doch tat es der Mannschaft gut, den sie spielte einen neuen Mannschaftsrekord von 5328 Holt. Grossen Anteil hatten die Spieler Müller/ GBV München 908 Holz, Weber/ GSV Bamberg 917 Holz, Uhlig/ Deggendorf 871 Holz, Kühlwein/ Deggendorf 831Holz, Müller/ Deggendorf 913 Holz und Rothmeier/ Deggendorf 888 Holz. Bei den Senioren lief es nicht so wie es sollte und man erreichte nur den 4. Platz. Pohler/ GSV Deggendorf 414 Holz, Löffler/ GSV Bamberg 428 Holz, Sehlig/ GSV Deggendorf 371 Holz und K.-H. Mackert/ GSV Bamberg 391 Holz . Gesamt Ergebnis 1604 Holz. Bei den Damen war man bei den vielen Absagen schon am Anfang auf verlorenen Posten und man erreichte nur den letzten Platz. Es spielten: Rothmeier/ GSV Deggendorf 356 Holz, Müller/ GSC Fürth 393 Holz, Betz/ GSV Bamberg 353 Holz und Schneider/ GSC Fürth 397 Holz. Gesamt 1497 Holz. Mario Weber von GSV Bamberg konnte übrigens als Tagesbester bei den Herren mit 917 Holz den Pokal mit nach Hause nehmen. 
An alle Kegler und Keglerinnen vom GSV Bamberg ergeht hiermit ein herzliches Dankeschön. 

 

Please reload

Kultur, Sozial, Sport - Fußball - Kegel - Schützen - Jugend - Ortsverband - Kath. Verein 

  • w-facebook

© 2019 GSV Bamberg