Am letzten Wochenende fanden in Hanau die Pokal – Wettkämpfe der Herren, Senioren und Damen statt. Schon früh mussten die Senioren ran. Die Mannschaft um die Spieler von R. Löffler, K.-H. Mackert und E. Wiesner traten als Bay. Pokalmeister an und natürlich standen sie alle unter Druck.  Aber man musste dann zusehen, dass mit E. Wiesner heut doch nicht alles glatt lief und er in den 4 Durchgängen nur magere 6 Punkte holte. Mit R. Löffler kam dann aber mehr Schwung ins Spiel und er spielte sehr gut, hatte nur einen kleinen schwachen Durchgang, aber trotzdem holte er ausgezeichnete 18 Punkte. Nun lag es an K.H. Mackert, das Gesamtresultat zu verbessern. Auch er spielte sehr gut, wobei er den Start etwas verschlief, trotzdem sammelte er super 18 punkte, was am Ende den 2. Platz bedeutete.  Meister wurde Deggendorf mit 47 Punkten. Wenn man bedenkt, nur 5 kleine Punkte waren es  zum Sieg trotzdem Herzlichen Glückwunsch.

Bei den Herren, die danach antraten, konnte man nicht in Bestbesetzung antreten. Mit Voran (Urlaub) und Weber ( Beruf ) fehlten schon 2 Stammspieler und auch Oswald meldete sich noch ab ( Beruf ). So hatten die Reservisten mal Gelegenheit, ihr Potential zu zeigen. Mit Gerlach ging man zum Start über. Er mühte sich wirklich, hatte nur einen schwachen Durchgang und kam mit  super 14 Punkten freudestrahlend von der Bahn. Mit J. Schwallach lief der nächste Bamberger auf. Hier aber war erst mal Rätselraten angesagt, den Jürgen hatte heut wirklich Mühe. Aber wie das so ist, am Ende war er dann etwas enttäuscht und bei nur 9 Punkten auch verständlich. Dann kam aber der Tag des Marcel Morgenthal, mit ihm hatte sicher keiner so gerechnet und so spielte er ganz schön auf, ließ seine Gegner erstaunen und kam auf super 23 Punkte. Da kam sicher noch mal Hoffung auf, um auf einen guten Mittelplatz zu landen, da mit M. Metzler noch der stärkste Bamberger in den Startlöchern stand.  Auch er überzeugte vollkommen, hatte sehr ausgeglichene Bahnergebnisse, was ihm am Ende  20 Punkte einbrachte. Trotz dieser sehr guten Ergebnisse der Bamberger kam man am Ende aber nur auf den 6. Platz  mit Gesamt 66 Punkten. Meister wurde Ludwigsburg mit 96 Punkten. Bei 30 Punkten Unterschied spielte Ludwigsburg in diesen Modus (120 Schub) in einer anderen Liga.  Trotzdem noch mal an allen Dankeschön für den super Wettkampf.      

Please reload

Kultur, Sozial, Sport - Fußball - Kegel - Schützen - Jugend - Ortsverband - Kath. Verein 

  • w-facebook

© 2019 GSV Bamberg