Bayerische Einzelmeisterschaft 2010 in Straubing
Bamberger Kegler und Keglerinnen sehr erfolgreich

 

Auf den Bahnen der „ Bruder Straubinger „ richtete der GSV Deggendorf die Bayr. Einzelmeisterschaft 2010 aus.

Der GSV Bamberg war mit einen halben Dutzend Spieler und Spielerinnen angereist.

Herren:

Bei den Herren waren unsere Legionäre Josef und Mario angereist. Josef startete auf den Bahnen 1-4. Diese hatten es in sich, waren durchaus schwer zu spielen. Josef in den Vollen wie gewohnt und sicher, konnte dann aber im Abräumen sein Potenzial nicht abrufen und agierte etwas unglücklich. Viele Fehler kamen hinzu und so kam er nach 607 in den Vollen und nur 238 in Abräumen auf 845 Holz, was ihn sehr enttäuschte. Mario auf den Bahnen 5-8 dagegen zeigte sich auf den Punkt topfit. War er im Vollenspiel noch im gewohnten Bereich, ließ er im Abräumen aber richtig  Dampf ab, ausgezeichnete 321 Holz kamen zu den 601 in den Vollen hinzu, was ihm gesamt 922 Holz bescherte und die Tages- Bestleistung bedeutete. Im Endlauf musste sich Josef noch mal steigern, er spielte auf den Bahnen 5-8. Gleich am Anfang spielte er groß auf, holte Holz für Holz auf. Aber irgendwie war auch hier der Wurm drin und dann klappte auch nix mehr. Nach 600 in Vollen kamen 245 In Abräumen und die vielen Fehler machten das Debakel perfekt. Nur 845 Hölzer, genau wie am Vortag. Das Ergebnis ist zwar nicht schlecht, aber für einen Spitzenspieler wie Josef zu wenig. Mario auf den Bahnen 1-4 bekam gleich zu spüren, das die Bahn sehr unterschiedlich zu spielen sind. Auch er fand von Start an kein Mittel. Die Konkurrenz holte inzwischen auf. Erst im Schlussdrittel kam er wieder zur alten Stärke, machte wieder Boden gut und lag aussichtreich im Rennen um die Krone. Doch hier machte J. Rothmeier mit einem super Schlussspurt alle Hoffnung zunichte.  So musste sich Mario nach 606 in den Vollen und 272 in Abräumen um ganze 9 Holz geschlagen geben und wurde am Ende Vize Meister.

 

M. Weber         J. Rothmeier         R. Müller

 

Damen:

Bei den Damen war die Starterzahl sehr spärlich. Was es so bedeutete, das in jeder Kategorie nur eine Dame an Start war. Das ist zwar recht bedauerlich, aber ließ sich nicht ändern. Sabine Voran nahm es mit Humor und wollte es allen Mal zeigen, warum sie mitgefahren ist. Und sie enttäuschte nicht, im Gegenteil, sie spielte teilweise sehr guten Kegelsport, was man bei ihr in den Punktspielen selten sieht. Schon im Vorlauf mit 371 Hölzern ganz stark, wobei es im Abräumen noch bisschen unrund lief. Im Endlauf konnte sie sich noch mal steigern und erreichte sehr gute 384 Hölzer. Mit diesem Ergebnis ist sie rundum zufrieden. Unsere Helga bei den Damen B hatte im Vorlauf einen schwarzen Tag erwischt, da lief in allen Teilbereichen sehr wenig und nach 333 Holz verließ sie ein bisschen enttäuscht die Bahn. Aber im Endlauf sah es wieder ganz anders aus, hier stimmte dann alles. und ihre 376 Hölzer waren sehr gut. So konnte sie sich noch freuen und nahm am Ende genau wie Sabine Voran freudestrahlend als Meisterin Pokal und Blumen entgegen.

 

Helga und Sabine bei der Siegerehrung

 

Senioren:

Bei den Senioren B trat unser Altmeister R. Löffler an. R. Löffler bewies wieder einmal, dass er einer der besten Kegler im Senioren Bereich ist. Schon im Vorlauf mit einer bärenstarken Leistung von 443 Hölzern. Hier konnte keiner von der Konkurrenz richtig mithalten und so übernahm er am Tag 1 die Führung. Auch am Tag 2 schockte er alle, legte noch mal ne Schippe drauf und spielte hervorragende 453 Hölzer. Mit Gesamt 896 Hölzern hatte er 90 Hölzer Vorsprung auf den Zweitplazierten und war so mit eine Macht für sich. E. Wiesner in bei den Senioren A startete auch ordentlich, doch aufgrund seiner langen Verletzungspause war er immer noch nicht richtig fit. Seine 391 Hölzer im Vorlauf sind trotzdem sehenswert. Im Endlauf hatte er dann aber mit einigen Problemen zu kämpfen und es lief dementsprechend nicht so gut, 370 Holz am Ende ließen gesamt 761 Holz aufkommen was für ihn Platz 7 bedeutete.

 

 der alte und neue Meister  R. Löffler

 

Anzumerken ist hier noch, dass außerhalb des Kegelgeschehens eine prächtige Stimmung geherrscht hat. Auch das Hotel mit kroatischer Küche war einwandfrei. Hiermit ergeht ein herzlichen Dank an unseren Josef, der das alles organisiert hatte.

 

unsere Meisters beim Foto Shooting

 

 

 

 

Ergebnisse

Please reload

Kultur, Sozial, Sport - Fußball - Kegel - Schützen - Jugend - Ortsverband - Kath. Verein 

  • w-facebook

© 2019 GSV Bamberg