Bundesländerkampf 2011 
in Markranstädt !

 

Bamberger Voran sowie Weber mit Bayern Auswahl erfolgreich!

 

Am 14. Mai war es wieder soweit, der Kampf um die Bundesländer – Krone.  Diesmal wurde das Turnier in Markranstädt - Leipzig ( Sachsen ) ausgetragen. Viele Mannschaften, darunter auch die Bayern-Auswahl reisten schon am Freitag an. In der Bayern Auswahl der Herren spielten wieder Josef und Mario mit sowie bei den Senioren wurde Karl- Heinz nominiert. Auf der 10 Bahn Anlage von Markranstädt fand man gute Kegel Bedingungen vor, doch im Nachhinein konnten insgesamt nur 2 Herren Spieler die 900 er Marke knacken.

 

 

 

Wie jedes Jahr wurde das Herren - Duell Bayern gegen Baden Württemberg erwartet. Nicht aber erwartet hatten wir alle das Team aus Hessen, die sich verstärkt hatten. Mit teilweisen sehr guten Ergebnissen schob sich das Team auf Platz 2 hinter Bayern. Baden – Württemberg wurde enttäuschender Dritter. Sachsen wurde knapp hinter Baden – Württemberg Vierter. Die aufopferungs- kämpfenden Thüringer hatten keine Chance und wurden Letzter.

 

Die 10 Bahn Anlage in Markranstädt

 

 

Bei dem Unternehmen Titelverteidigung der Bayern gingen unser Josef und Andreas als Neuling an den Start. Beide spielten sehr guten Kegelsport, wobei Josef im Abräumen seine Stärken hatte und Andreas in dem Vollenspiel. Josef kam auf spitzenmäßige 897 Holz und Andreas auf 877 Hölzern. Somit lag Bayern schon im 1. Durchgang in Führung. Ralph Müller als 3. Starter knüpfte nahtlos an seine Vorspieler an. Nach schönem Spiel erreichte er 894 Hölzer und scheiterte wie Josef knapp an der 900er Marke. Starter 4 +5 waren Dirk und Mario. Beide mit starkem Anfang, ließen dann aber nach. Dirk nach schwachen Abräumen immerhin auf 876 Hölzern. Mario lag bis zum 3 Durchgang voll im Soll, baute im letzten Durchgang kräftemäßig ab und erreichte aber akzeptable 862 Holz. Im Schlussdurchgang mit dem Bay. Meister Josef Rothmeier sowie B. Müller. Auch hier beide mit sehr starkem Spiel am Anfang. Danach ließ es Josef R. gemächlich ausklingen und erreichte 908 Hölzer, damit gleichzeitig bester Einzelspieler der Herren.  B. Müller verlor auf den letzten 100 Schub völlig den Spielfaden und kam am Ende auf für ihn enttäuschenden 835 Holz, was gleichzeitig das Streichergebnis bedeutete. Letztendlich war das aber egal, das Team Bayern siegte zum 5. Mal hintereinander.

 

R. Müller   J. Voran   B. Müller   A. Kujatz 
J. Rothmeier  D. Uhlig    M. Weber

 

Auch bei den Senioren galt es, den Titel zu verteidigen. Doch man hatte nicht mit der starken Gegenwehr von Team Hessen sowie Baden – Württemberg gerechnet. Schon nach den ersten beiden Begegnungen sah es nicht gut aus für Bayern. R. Mackert mit 405 Holz sowie Adolf Steiner mit ebenfalls 405 Hölzern liefen einen großen Rückstand hinterher. In den nächsten beiden Durchgängen bot Bayern Licht und Schatten. Kurt Klusak mit nur 388 Hölzern konnte nix ausrichten. Hans – Jürgen spielte dann wie entfesselt auf kämpfte sich wieder heran. Sehr gute 433 Hölzer ließen Hans – Jürgen  jubeln. Der Abstand war aber noch groß.  Der 5te Starter den Bayern war unser Karl – Heinz. Er hatte die Möglichkeit, den Sieg perfekt zu machen. Doch dann kam das Fiasko und Karl- Heinz hatte keine Chance. Mit nur 362 Hölzern war da nix zu holen und so wurde er auch gleichzeitig das Streichergebnis. Der Sieg geht überraschend an die Hessen, die nur mit 4 Startern antraten und trotzdem gewannen.

 

K.-H. Mackert K. Klusak A. Steiner H.-J. Richter R. Mackert

 

 

 

Ergebnisse

Please reload

Kultur, Sozial, Sport - Fußball - Kegel - Schützen - Jugend - Ortsverband - Kath. Verein 

  • w-facebook

© 2019 GSV Bamberg