Erfolgreiche Titelverteidigung!
Bamberg wieder Bay. Mannschaftsmeister 2010

 

Der Start in die nationalen Meisterschaften hat begonnen. Am 20./21. Februar in Landshut war es wieder soweit. Mit den Ziel am Ende möglichst weit vorn zu stehen. Gleich 2 Leistungsträger konnten wegen beruflicher Verpflichtungen nicht mitfahren ( ( Michael und Oswald ) und so war man uns im Klaren, das es nicht einfach werden würde. Und  in Bamberg hatte man schon Probleme, da der Bus nicht mitmachen wollte und schön sein Öl verlor. Da blieb uns nichts weiter übrig, als in die Autos zu steigen und uns Richtung Landshut zu begeben. In der EVL Keglerhalle warteten 8 Bahnen auf uns und nicht lange, dann rollten auch schon die Kugeln. Am Start für Bamberg waren eine Herren Mannschaft und eine Senioren Mannschaft. Josef Voran machte den Starter. Mit einem guten Vollenspiel von 299 Hölzern kamen noch ausgezeichnete 152 im Abräumen hinzu, sodass er am Ende auf 451 Hölzern kam. Mit M. Morgenthal startete der zweite Bamberger. Er tat sich mit der Bahn etwas schwer, im Vollen und auch Abräumen blieb es aber im Rahmen und nach gutem Kampf kam er auf 404 Holz. Mit K.-H. Mackert kam nun ein erfahrener Spieler. Aber das war dann alles andere als ein Erfolg. Karl-Heinz mit ungewöhnlichen Problemen, nichts gelang, so dass wir ihn nach 50 Schüben ( 179 Holz ) herausnehmen mussten und durch W. Gerlach ersetzt wurde. Dieser machte seine Sache sehr gut und kam auf noch 198 Hölzer, so dass die Kombination auf gesamt 377 Hölzern kam. Aus Sicht der Bamberger war das natürlich bissl enttäuschend. M. Weber war nun der letzte Starter. Er versuchte, den Rückstand zu den anderen Mannschaften wieder wettzumachen. Und das gelang ihn auch, den er spielte Kegelsport vom Feinsten, vor allen im Abräumen konnte er überzeugen ( 179 Holz ) so das er mit spitzenmäßigen 493 Holz die Mannschaft wieder zurück ins Spiel brachte. Mit – 22 Holz Rückstand zu Deggendorf war man auf den 2. Platz vorgerückt.

 

Unsere Senioren waren natürlich auch am Start. Hier musste man auf R. Löffler verzichten, der krank war. Mit Wiesner hatte man auch einen erfahrenden Spieler in unseren Reihen, aber viele Fehler ließen ein besseres Ergebnis als 410 Holz verhindern. Helmut Mackert der zweite Mann im Bunde spielte auch sehr ordentlich mit, im Abräumen war er sehr gut und sein Ergebnis von 414 Hölzern war ausgezeichnet. So hoffte man auf J. Schwallach, das er das Ergebnis noch besser gestaltet, aber der Jürgen hatte dann auch seine Probleme mit der Bahn. Da lief nichts richtig zusammen und so kam er am Ende nur auf 396 Holz, was aber nicht so schlecht war. Unsere Senioren lagen damit nach Tag 1 noch gut im Rennen.

 

unsere erfolgreiche Herren Mannschaft

 

Am Sonntag nun der Endlauf. Schon in der Frühe der 1. Bamberger am Start. Unser Josef war sich bewusst, dass er noch ne Schippe drauflegen musste. War er in den Vollenspiel noch im Soll, lief dann im Abräumen gar nichts zusammen und so verließ er mit 419 Holz enttäuschend die Bahn. Marcel fand auch kein Mittel, um sein Ergebnis vom Vortag noch mal  zu Toppen. Über die vielen Fehler wird er sich geärgert haben, wo er am Ende nur auf 389 Hölzern kam. Da auch die Konkurrenz schwächelte, war das aber nicht so schlimm. Stark verbessert zeigte sich der Karl – Heinz. Dieser spielte heut in allen Teilbereichen sehr gut und konnte wichtige Hölzer gut machen. seine 441 Hölzer am Ende ließen den Vorsprung auf Deggendorf schmelzen und so war man vor den Schlussgang mit 2 Holz Plus in Führung. Die Entscheidung musste dann zwischen Bamberg und Deggendorf fallen, da die anderen Mannschaften keine Chance mehr zum Eingreifen hatten. Unser Schlussmann Mario war am Anfang die Nervosität etwas anzumerken, aber dann fand er zu seinem Spiel und von Kugel zu Kugel wurde es immer spannender. Die Führung wechselte ständig zwischen ihm und den Deggendorfer Rothmeier. Zur Halbzeit stand es dann unentschieden. Deggendorf in den Vollen eine Macht, aber Mario konterte im Abräumen und so entschied sich die Meisterschaft im 48. Schub, wobei Deggendorf im Abräumen patzte. Der Jubel war dann riesengroß bei der Bamberger Mannschaft. Mario beendete das Spiel mit ausgezeichneten 463 Hölzern und so wurde Bamberg mit 7 Hölzern Vorsprung erneut Bay. Meister. Herzlich Glückwunsch. Unsere Senioren hatte dagegen nichts zu lachen. War man am Tag 1 noch auf den 3 Platz, hatte man am Ende den undankbaren 4. Platz inne. Die Mannschaft enttäuschte aber keineswegs. Wiesner mit 413 Holz konnte sich noch mal steigern. Der Jürgen war etwas verletzt an der Hand, was ihn am spielen behinderte, trotzdem kämpfte er hervorragend und erspielet immerhin noch 409 Holz. H. Mackert konnte dann den Sack eigentlich zumachen, aber dann fand er kein Mittel gegen die starken Senioren der Deggendorfer. Seine 396 Hölzer waren dann am Ende etwas zu wenig um den 3. Platz sicher zu holen. So fehlten am Ende nur lumpige 9 Holz für die Bronze Medaille. Schade, aber trotzdem Glückwunsch.

 

 

 

 

 

 

 

 

Ergebnisse

 

Please reload

Kultur, Sozial, Sport - Fußball - Kegel - Schützen - Jugend - Ortsverband - Kath. Verein 

  • w-facebook

© 2019 GSV Bamberg